Sonntag, 7. Februar 2010

Tatatataaaaaaa!!!

Die Verkleidungsparty ist nun endlich beendet und das Ergebnis für gut befunden. Meine neue Freundin die weiße Kommode ist nun erst einmal ins Wohnzimmer gezogen und sie macht sich wirklich gut. Aber schaut selbst!


Ihr Platz ist nicht optimal – sie steht in einer Ecke, direkt neben einem schwedischen Bücherregal, aber das soll auch noch einem alten Bücherschrank weichen. Irgendwann ...

Allerdings muss ich sagen, dass ich ein kleines Experiment gewagt habe. Meine ersten Beiden Möbel habe ich mit Osmo Dekorwachs gestrichen. Das ist ziemlich teuer, dafür aber unglaublich ergiebig, es braucht irre lange Trockungszeiten und zum Auswaschen benötigt man Pinselreiniger. Ich habe mich immer gewundert, warum hier im Blogger-Land alle Mädels "mal eben" ihre Möbel weißeln. Also habe ich dieses Mal auch normale Acrylfarbe genommen, war zwar begeistert, weil es so wahnsinnig schnell ging. Aber das Ergebnis hat mich dann doch ein bißchen enttäuscht. Das Weiß ist mir etwas zu weiß – ja fast schon bläulich. Auch die Oberfläche ist lange nicht so wertig wie die des Dekor-Wachses. Und ich habe für eine Kommode eine Büchse Farbe benötigt. Mit der gleichen Menge Dekor-Wachs habe ich das Nachtschränken und die andere Kommode gestrichen und 1/4 der Menge ist noch immer übrig. Fazit: Nie wieder Acrylfarbe!

Oh Mann ... hat das überhaupt jemanden interessiert??? ;-)

Ich wünsche allen einen wunderschönen Sonntag!

Kathi

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich bin auch immer in einem Zwiespalt, WELCHE Art von Farbe ich nun nehme, und daher überlege ich immer so lange... Kommt halt auch immer darauf an, WAS man damit streicht, aber ich war mitunter auch schon enttäuscht. Diesen Dekorwachs hatte ich ursprünglich auch schon mal ins Auge gefaßt, aber da muß das zu streichende Objekt eher "unbehandelt" sein, oder?
    Aber "so" sieht die Kommode schon schön aus! Aber man selbst ist ja immer der strengste Kritiker, nicht wahr (so ist es jedenfalls bei mir).
    LG Ann

    AntwortenLöschen
  2. Richtig schön!!! Doch Deine Kommode ist echt toll geworden. Mit dem Acryl bin ich auch noch nicht so ganz Freund geworden. Hast du Arcyl-Lack oder weiße Acrylfarbe für auf die Leinwand genommen? Toll wie ich hier eindeutig sage was ich meine. Acryl Farbe für den künstlerischen Malerbedarf trifft es glaube ich besser. Ich steh heute neben mir... Na egal, auf alle Fälle sieht Sie toll aus deine neue Freundin!
    Verwirrte Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, vielen vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Deine Kommode ist ja total schööööööön geworden. Super!!!!! Gefällt mir ganz ganz gut. Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart. gglg Susi

    AntwortenLöschen
  4. ....wunderschöne Kommode....sieht sooo toll aus.Da hat sich die Mühe gelohnt.Bin eher ein Freund der Acryl Farbe...aber die Wasserlösliche...die kenn man nämlich verdünnen und dann ist sie nicht ganz so weiß.
    Wünsche Dir noch einen schönen Tag.
    Lieben Gruß sendet Dir Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    Ich finde, das Möbelstück ist wunderschön geworden! Und die Knöpfe sehen auch so schön aus!
    Herzlichen Glückwunsch zun "neuen" Kommode! :-)

    LG Pünktchen

    AntwortenLöschen
  6. also, ich fand's sehr interessant. Bin manchmal auch etwas enttaeuscht vom Ergebnis, denn teilweise musste ich 3 bis 4 x ueberstreichen.....

    Sieht aber klasse aus, deine Kommode!
    ...und der schoene Vogelkaefig..... ;o) aus dem Lieblingsladen...?!

    Liebe GRuesse
    Neike

    AntwortenLöschen